Hygiene während einer Outdoor-Tour – diese Möglichkeiten gibt es

12. März 2023

Wenn man sich auf eine Outdoor-Tour begibt, sei es Wandern, Camping oder eine mehrtägige Klettertour, dann hat man trotzdem spätestens Abends, wenn man ins Zelt krabbelt, das Bedürfnis, auf etwas Hygiene zu achten und nicht wie ein streunender Puma zu müffeln. Doch was tut man, wenn es keine Duschmöglichkeit gibt? Keine Sorge, es gibt einige Möglichkeiten, um während einer Outdoor-Tour sauber zu bleiben und sogar richtig zu duschen. Wir vom Rangershop haben einige Tipps für dich, wie du dich sauber halten kannst.

Der Duschbeutel

Der Duschbeutel, auch Duschsack genannt, kann einfach an einem Baum oder einem anderen stabilen Gegenstand, wie z.B. einem Hochsitz, aufgehängt werden. Das Wasser wird dann, allein durch die Schwerkraft, durch einen Schlauch mit Brause verteilt. Natürlich darf man hier keinen hohen Druck erwarten, aber für eine schnelle Dusche ist solch ein Duschsack durchaus ausreichend.

Hochwertige Duschsäcke sind mit einem Solarpanel ausgestattet, um das Wasser zu erhitzen. Es bietet sich an, auch den Beutel selbst in die Sonne zu legen, damit sich das Wasser schneller erwärmt.

Bestseller Nr. 1 KALIONE Duschtasche, 1 Stück Duschtasche mit Griff, Tragbare Strandtasche, Netz-Duschkorb, große Kapazität,...
Bestseller Nr. 2 Solar Dusche Tasche, RISEPRO 5 Gallonen/20L Solar Heizung Camping Dusche Tasche mit Temperatur Hot Wasser 45 °C...
Bestseller Nr. 3 Retoo Campingdusche, 20L / 5 Gallonen, Solarbetrieben Solar Dusche Tasche, Solar Heizung, Solardusche, Outdoor...

Für längere Wanderungen hat ein Duschbeutel praktische Vorteile: Er wiegt nicht viel, hat ein kleines Packmaß und einige Modelle können umweltfreundlich über Solar-Paneele erwärmt werden.

Die tragbare Dusche

Eine tragbare Outdoor-Dusche ist die komfortable Lösung für alle, die nicht auf eine vollständige Dusche verzichten möchten.

Eine Reihe von Modellen werden mit einem Akku betrieben und können teilweise über Solar aufgeladen werden. Wieder andere funktionieren mit einer manuellen Pumpe. Auch die tragbare Gartendusche ist prinzipiell für unterwegs geeignet und kann in einem Rucksack verstaut werden. Solche Duschen sind allerdings doch deutlich sperriger und wiegen mehr, als ein Duschsack.

AngebotBestseller Nr. 1 Colapz Wiederaufladbare Campingdusche mit Akku, Tragbare Outdoordusche für Hunde, Auto Van & Wohnmobil, inklusive...
AngebotBestseller Nr. 2 AZXJC Tragbare Outdoor-Dusche, Campingdusche mit 3 LED-Leuchten, 4400 mAh batteriebetriebene Camping-Duschpumpe...

Unsere Checkliste für den Kauf einer Outdoor-Dusche

  • Die Art der Dusche: Mache dir Gedanken darüber, ob du einen einfachen Duschsack, eine manuelle oder gar eine batteriebetriebene Dusche möchtest. Bedenke, dass die Art der Dusche direkten Einfluss auf die Größe (das Packmaß) und das Gewicht hat.
  • Die Größe: Wie groß sollte die Dusche sein. Für mehrtägige Wanderungen gilt, dass sie in deinen Rucksack passen muss?
  • Das Gewicht: Gerade für anstrengende Touren ist zu beachten, dass jedes Gramm zählt.
  • Der Wassertank: Überprüfe, ob die Dusche einen integrierten Wassertank hat und wie viel Wasser er speichern kann.
  • Das Material: Eine Outdoor-Dusche sollte wiederverwendbar sein und einige Jahre halten. Ist z.B. das Material des Wassertanks zu dünn, hast du womöglich schnell ein Loch darin.
  • Das Luxusproblem – die Batterielaufzeit einer Outdoor-Dusche: Stelle sicher, dass die Batterielaufzeit für eine vollständige Dusche ausreicht. Am besten sind Akkus, die sich mittels Solarpaneel wieder aufladen lassen.

Fluss oder See

Wenn du während einer Outdoor-Tour in der Nähe eines Flusses oder Sees bist, kannst du diesen auch als Wasch- und Bademöglichkeit nutzen. Du kannst dich einfach im Wasser abwaschen.

Wichtig: Das Wasser muss auf Verschmutzungen geprüft werden. Trinken solltest du aus unbekannten Gewässern nur, wenn du zuvor eine Wasseraufbereitung durchführst. Sollte ein Bad geplant sein, so steht bei unbekannten Gewässern am besten eine Aufsichtsperson am Ufer. Lokale Regeln und Vorschriften sind einzuhalten.

Feuchttücher – simpel, aber funktionell

Feuchttücher sind eine ganz einfache, aber schnelle und funktionale Möglichkeit, um sich während einer Outdoor-Tour zu reinigen. Schweiß und Dreck lassen sich einfach abwischen. Es gibt sogar ganz spezielle Feuchttücher, die für die Körperpflege entwickelt wurden und eine Alternative zum Duschen darstellen.

Wichtig: lasse die Feuchttücher nicht in der freien Natur zurück, sondern trage sie bitte bis zu einem öffentlichen Mülleimer.

Fazit

Sich auf einer Wanderung oder einem Outdoor-Trip sauber zu halten, ist prinzipiell möglich. Es ist ja auch nicht so, dass du wirklich wie aus dem Ei gepellt aussehen willst. Aber Schweiß und Schmutz lassen sich in jedem Fall auf verschiedene Arten entfernen und du fühlst dich wieder wohl.

 

Redaktionsleitung

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell